Veranstaltungen

15.02.2020
Opernfahrt Dresden 15. - 17.02.2020
"Tosca" v.
Karten: € 99,- / 93,-

"Meistersinger" von Richard Wagner
Karten: € 155,- / 140,-
Tosca
Giacomo Puccini
Oper in drei Akten Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem gleichnamigen Drama von Victorien Sardou In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

»Vissi d’arte«. Nur für die Kunst lebte die gefeierte Sängerin Tosca, bis politische Intrigen schlagartig in das Leben der Künstlerin und ihres Geliebten, des Malers Cavaradossi, einbrechen: Als dieser den politischen Flüchtling Angelotti versteckt, gerät er ins Visier des skrupellosen Polizeichefs Scarpia, der längst ein Auge auf Tosca geworfen hat. Um den Geliebten zu retten, muss Tosca nicht nur Angelotti verraten, sondern soll sich auch Scarpia hingeben … In wenigen Opern sind politische Willkür und persönliche Leidenschaften so eng miteinander verwoben und liegen so grausam offen wie in Puccinis packendem Stück über Liebe, Ehre, Verrat, Macht und Eifersucht. Nach seinem Welterfolg »La bohème« steigert der Komponist hier seinen Ansatz der Leitmotivtechnik und kreiert auf diese Weise eine themenreiche Partitur, die an Dichte, Emotionalität und Kunstfertigkeit nichts missen lässt. Nicht umsonst gilt die »Primadonnen-Oper« deshalb bis heute als eines der Lieblingswerke des Kernrepertoires: Hier geben sich vielschichtig gezeichnete Charaktere, mitreißende Musik und kunstvolle Verzahnung von Politik und Emotion die Hand. Unter der Leitung von Ernst von Schuch kam »Tosca« 1902 an der Semperoper zur deutschen Erstaufführung – und steht seitdem überaus erfolgreich auf dem Dresdner Spielplan.


Musikalische Leitung - Giampaolo Bisanti
Inszenierung - Johannes Schaaf
Bühnenbild - Christof Cremer
Kostüme - Petra Reinhardt
Licht - Guido Petzold
Chor - Jörn Hinnerk Andresen
Dramaturgie - Ilsedore Reinsberg

Floria Tosca - Angela Gheorghiu
Mario Cavaradossi - Teodor Ilincai
Baron Scarpia - Alexey Markov
Cesare Angelotti - Lawson Anderson
Der Mesner - Matthias Henneberg
Spoletta - Tom Martinsen
Sciarrone - Tilmann Rönnebeck

Sächsischer Staatsopernchor Dresden 
Kinderchor der Sächsischen Staatsoper Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden
 
Die Meistersinger von Nürnberg
Richard Wagner
Oper in drei Akten Libretto vom Komponisten In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Richard Wagners musikalische Komödie »Die Meistersinger von Nürnberg« ist ein großes Meisterwerk über Liebeshändel und Sehnsüchte, alte Männer und junge Frauen, stürmische Dichter und regelgetreue Hagestolze. Und es ist eine romantische Utopie über die Kraft des Gesanges und der Kunst, die es vermag, die widerstreitenden Kräfte in der Gesellschaft des mittelalterlichen Ideal-Nürnbergs zu versöhnen.

Musikalische Leitung - Christian Thielemann
Inszenierung - Jens-Daniel Herzog
Bühnenbild - Mathis Neidhardt
Kostüme - Sibylle Gädeke
Licht - Fabio Antoci
Chor - Jörn Hinnerk Andresen
Choreographie - Ramses Sigl
Dramaturgie - Johann Casimir Eule, Hans-Peter Frings

Hans Sachs - Georg Zeppenfeld
Veit Pogner - Vitalij Kowaljow
Kunz Vogelgesang - Iurie Ciobanu
Konrad Nachtigall - Günter Haumer
Sixtus Beckmesser - Adrian Eröd
Balthasar Zorn - Markus Miesenberger
Ulrich Eißlinger - Patrick Vogel
Hermann Ortel - Rupert Grössinger
Hans Schwarz - Christian Hübner
Hans Foltz - Roman Astakhov
Walther von Stolzing - Klaus Florian Vogt
David - Sebastian Kohlhepp
Eva - N.N.
Magdalena - Christa Mayer

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden
© Semperoper Dresden