Veranstaltungen

Die genannten Abfahrtstermine können abweichen. Die endgültige Abfahrtszeit entnehmen Sie bitte Ihrer Rechnung. 

Sollten Sie nach Ihrer Bestellung nichts Gegenteiliges von uns hören, sind Ihre Anmeldungen fix. (Vorausgesetzt, dass wir Karten erhalten. Eine Ausnahme sind die Bayreuther Festspiele, da hier die Anmeldungen das Kartenkontingent übersteigen.)     

Sollten Sie an einer gebuchten Reise nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dies schnellstmöglich mit, wir werden versuchen die Karten anderweitig zu verkaufen um Ihre Kosten so gering wie möglich zu halten. 

DOWNLOADS VERANSTALTUNGEN
REISEPROGRAMM          ANMELDEBOGEN          ANMELDEBOGEN BAYREUTH         FLYER OPERNREISEN          FLYER KONZERTE          FLYER VORTRÄGE
05.10.2024
Opernfahrt Meiningen
DON CARLOS
Oper von Giuseppe Verdi

Beginn der Vorstellung: 19.00 Uhr
Abfahrt in der Münzstraße: 16.15 Uhr

Kartenpreise: € 37,-
Parkett, Reihe 4 + 5

Buskosten Mitglieder: € 25,- inkl. Gebühr
Buskosten Gäste: € 45,- inkl. Gebühr

Don Carlos

Oper in fünf Akten von Giuseppe Verdi
Dichtung von Joseph Méry und Camille du Locle

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
 

Leitung:

Musikalische Leitung: GMD Killian Farrell
Regie, Bühne, Kostüme: Achim Freyer
Co-Regie: Sebastian Bauer
Co-Ausstattung: Moritz Nitsche
Chor: Roman David Rothenaicher
Dramaturgie: Julia Terwald
Gastdramaturgie: Prof. Dr. Klaus-Peter Kehr
 

Besetzung

Elisabeth: Dara Hobbs
Eboli: Tamta Tarielashvili/Marianne Schechtel
Carlos: Matthew Vickers
Posa: Shin Taniguchi/Johannes Mooser
Philippe: Selcuk Hakan Tiraşoğlu
Grand Inquisitor: Mark Hightower
Lerma: Mykhailo Kushlyk
Mönch: Tomasz Wija
Thibault: Monika Reinhard/Sara-Maria Saalmann
Stimme von oben: Julie Mooser/Dorothea Böhm

Chor des Staatstheaters Meiningen
Extrachor des Staatstheaters Meiningen
Es spielt die Meininger Hofkapelle

Der renommierte Künstler und Regisseur Achim Freyer bringt nach seiner „Zauberflöte“ (2021) nun Giuseppe Verdis Monumentalwerk „Don Carlos“ auf die Meininger Bühne. Bei der Uraufführung 1867 in Paris noch verhalten aufgenommen, brach sich der Erfolg der Grand Opéra schnell Bahn. Nach 1976 erst zum zweiten Mal am Staatstheater Meiningen, verspricht Verdis Opernklassiker in der Inszenierung des Multikünstlers Freyer Eindrucksvolles.

Die Vermählung des spanischen Kronprinzen Carlos mit der französischen Prinzessin Elisabeth soll den Frieden zwischen ihren Ländern besiegeln. Sie begegnen sich erstmals im Wald von Fontainebleau – es ist Liebe auf den ersten Blick. Wie ein Schlag trifft sie die Nachricht, dass nun König Philipp II., Carlos Vater, die Prinzessin heiraten soll. Pflichtschuldig willigt Elisabeth ein. Zurück in Spanien, gibt es für Carlos nur zwei Möglichkeiten, der unerträglichen Lage zu entkommen: als Statthalter ins spanisch-besetzte Flandern zu gehen und Elisabeth zu vergessen oder seinen Vater zu ermorden.

Imposante Tableau-Szenen, emotionsgeladene Arien und eine nahezu durchkomponierte Opernform verstärken die Sogwirkung der literarischen Vorlage Friedrich Schillers: ein politisch-privates Drama, dessen Vorlage in Bauerbach unweit von Meiningen begonnen wurde. © Staatstheater Meiningen
 

Weitere Informationen finden Sie hier.