Veranstaltungen

Die genannten Abfahrtstermine können abweichen. Die endgültige Abfahrtszeit entnehmen Sie bitte Ihrer Rechnung. 

Sollten Sie nach Ihrer Bestellung nichts Gegenteiliges von uns hören, sind Ihre Anmeldungen fix. (Vorausgesetzt, dass wir Karten erhalten. Eine Ausnahme sind die Bayreuther Festspiele, da hier die Anmeldungen das Kartenkontingent übersteigen.)     

Sollten Sie an einer gebuchten Reise nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dies schnellstmöglich mit, wir werden versuchen die Karten anderweitig zu verkaufen um Ihre Kosten so gering wie möglich zu halten. 

DOWNLOADS VERANSTALTUNGEN
REISEPROGRAMM          ANMELDEBOGEN          ANMELDEBOGEN BAYREUTH         FLYER OPERNREISEN          FLYER KONZERTE          FLYER VORTRÄGE
07.06.2025
Opernfahrt Wiesbaden
TOSCA
Oper von G. Puccini

Beginn der Vorstellung: 19.30 Uhr
Abfahrt in der Münzstraße: 16.00 Uhr

Karten: € 66,- / 44,- / 30,-
Parkett, Reihe 3 + 9 + 2. Rang 1. Reihe

Buskosten Mitglieder: € 25,- inkl. Gebühr
Buskosten Gäste: € 45,- inkl. Gebühr

Tosca

Giacomo Puccini (1858 – 1924)
Melodramma in drei Akten
In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.
Libretto von Giuseppe Giacosa nach dem Drama von Victorien Sardou
Uraufführung 1900 in Rom


Leitung

Musikalische Leitung: Chin-Chao Lin
Inszenierung: José Cortés
Bühne: Manuel La Casta
Kostüme: Linda Rodenheber
Licht / Video: Martin Siemann
Kinderchor: Niklas Sikner
Chor: Albert Horne
Dramaturgie: Yvonne Gebauer, Balthazar Bender


Besetzung

Floria Tosca: Sinéad Campbell Wallace
Mario Cavaradossi: Aaron Cawley
Baron Scarpia: Massimo Cavalletti
Cesare Angelotti: Jonathan Macker
Der Mesner: Fabian Balkhausen
Spoletta: Joshua Sanders
Sciarrone: James Young
Ein Gefängniswärter: Wooseok Shim
Chor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Kinder- und Jugendkantorei der Ev. Singakademie Wiesbaden
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

 
Der italienische Opernklassiker als packender Thriller: Die Sängerin Floria Tosca und ihr Geliebter, der Künstler Mario Cavaradossi, geraten ins Fadenkreuz von Polizeigewalt, politischer Intrige und Täuschung. Zum 125-jährigen Jubiläum der Oper nimmt Regisseur José Cortés den bekannten Stoff genau unter die Lupe und legt die Abgründe menschlicher Natur frei. Die Titelpartie übernimmt Sinéad Campbell Wallace, die in den letzten Jahren nicht nur als Tosca die großen Bühnen von Paris bis Toronto erobert hat. © Hessisches Staatstheater Wiesbaden