Veranstaltungen

Die genannten Abfahrtstermine können abweichen. Die endgültige Abfahrtszeit entnehmen Sie bitte Ihrer Rechnung. 

Sollten Sie nach Ihrer Bestellung nichts Gegenteiliges von uns hören, sind Ihre Anmeldungen fix. (Vorausgesetzt, dass wir Karten erhalten. Eine Ausnahme sind die Bayreuther Festspiele, da hier die Anmeldungen das Kartenkontingent übersteigen.)     

Sollten Sie an einer gebuchten Reise nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dies schnellstmöglich mit, wir werden versuchen die Karten anderweitig zu verkaufen um Ihre Kosten so gering wie möglich zu halten. 

DOWNLOADS VERANSTALTUNGEN
REISEPROGRAMM          ANMELDEBOGEN          ANMELDEBOGEN BAYREUTH         FLYER OPERNREISEN          FLYER KONZERTE          FLYER VORTRÄGE
08.03.2025
Operettenfahrt Erfurt
MY FAIR LADY
Musical von Frederick Loewe

Beginn der Vorstellung: 19.00 Uhr
Abfahrt in der Münzstraße: 15.00 Uhr

Kartenpreise: € 45,50 / 43,50
Parkett

Buskosten Mitglieder: € 25,- inkl. Gebühr
Buskosten Gäste: € 45,- inkl. Gebühr

My fair Lady

Musical in zwei Akten von Frederik Loewe
Texte und Llibretto von Alan J. Lerner
nach dem Drama Pygmalion von Bernhard Shaw
Deutsch von Robert Gilbert
Uraufführung New York 1956
 

Leitung

MUSIKALISCHE LEITUNG / STEFANO CASCIOLI
INSZENIERUNG / ACHIM LENZ
AUSSTATTUNG / BERNHARD BRUCHHARDT
CHOREOGRAFIE / YARA HASSAN
 

Besetzung

ELIZA DOOLITTLE / DANIELA GERSTENMEYER
PROF HIGGINS / KS MATE SOLYOM-NAGY
ALFRED P DOOLITTLE / RAINER ZAUN
MRS HIGGINS / KS KATJA BILDT
OBERST PICKERING / JURI BATUKOV
MRS PEARCE / VALERIA MUDRA

 
Eliza Doolittle ist eine gewöhnliche Blumenhändlerin auf einem Markt mitten in London – und das hört man ihr auch an. Eines Tages trifft sie im täglichen Durcheinander der Stadt auf Henry Higgins und Oberst Pickering. Ersterer ist Sprachforscher und geht eine Wette mit dem Oberst ein: Gelingt es jenem, innerhalb von sechs Monaten eine Dame der feinen Gesellschaft aus der einfachen Verkäuferin zu machen? Das Experiment beginnt etwas stockend, doch Eliza müht sich sehr und macht nach einiger Zeit die ersten Fortschritte. Doch sie schafft es nicht nur sprachlich, in den feineren Kreisen zu bestehen, sondern wird auch immer selbstständiger. Für Higgins scheint das Experiment übers Ziel hinausgeschossen, denn auf einmal kann sie ihm sogar die Stirn bieten.

Das berühmte Musical hat seine literarischen Wurzeln bei Bernard Shaws Drama Pygmalion, dessen Stoff wiederum auf die Antike verweist. Bereits Ovid schilderte in seinen Metamorphosen die Geschichte des Pygmalion, der eine Elfenbeinstatue gestaltet und sich aufgrund der gut gearbeiteten menschlichen Züge in sie verliebt. Frederick Loewes Musicaladaption aus dem Jahr 1956 wurde am Broadway uraufgeführt und entwickelte sich rasch zu einem großen weltweiten Erfolg, der bis heute ungebrochen ist. © Theater Erfurt